Essen und Seele

Beim gesunden Lebensstil geht es nicht nur um Kalorien und Schlank sein: Ganz wichtig ist, dass Sie mit der richtigen Ernährungsweise auch etwas für Ihre Seele tun können.

Ihr Darm und Ihr Gehirn arbeiten Hand in Hand. Eine wichtige Rolle auch für Ihr Denken und Fühlen spielt somit ihre Darmgesundheit und die Darmflora.

Was mag die Darmflora?

  • Fermentierte Lebensmittel: Joghurt, frisches Sauerkraut und eingesäuerte Gemüse. Die kann man sehr leicht selbst herstellen, und sie liefern neue, gesunde „Bewohner“ für Ihr Mikrobiom REZEPTE
  • Buntes, vor allem grüne Blattgemüse: Sie liefern Ballaststoffe und gesunde Nahrung für Sie und Ihr Mikrobiom. Nachweislich ist eine Kost mit viel natürlich-bunter Kost geeignet, sogar Stimmungstiefs zu beheben. Versuchen Sie es!
  • Nüsse und hochwertige Öle: Fett ist wichtig, um Schleimhäute optimal zu regenerieren, denn die müssen als Schutzschicht schön dicht bleiben. Auch sind sie nötig, um Vitamine zu lösen und aufzunehmen. Nebenbei: hochwertige Fette und Öle sättigen langanhaltend und intensivieren den leckeren Geschmack!
  • Vielfalt: Probieren Sie alte Sorten, Wildkräuter und auch mal Sorten von dem Gemüse, um das Sie sonst einen Bogen machten. Fragen Sie, wem in Ihrem Umkreis das schmeckt – und wie sie es zubereiten. Rosenkohl oder Rettich meiden, weil man den als Kind totgekocht oder schlecht gewürzt und bitter vorgesetzt bekam? Das geht viel besser!

Heilpraktikerin für
Psychotherapie

Apothekenstraße 5
32479 Hille
Tel. 05703 5201870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!