Rote-Linsen-Salat

(6-8 Portionen)

500 g getrocknete rote Linsen

in ca.750 ml Wasser (ohne Salz!)
aufkochen und nach kurzer Kochzeit vom
Herd nehmen und quellen lassen.

50 – 150 g getrocknete Tomaten

1 Bund Lauchzwiebeln
nach Geschmack frischer Ingwer

(Menge nach Geschmack) mit der
Schere in schmale Streifen schneiden.

in Ringe schneiden. Beides zu den noch
warmen Linsen geben.

150 ml Walnussöl
50 ml milden Essig (oder mehr)
1 Teel. Senf
gehackten Jalapenhos
Salz, Pfeffer

mit
und
verrühren. Mit

abschmecken. Zu den Linsen geben.

150 g geröstete gesalzene
Cashewnüsse


kurz vor dem Servieren unterheben

Hält sich gut im Kühlschrank. Zum Mitnehmen zur Arbeit oder als Partysalat – ein kohlehydrat-ärmeres, gut sättigendes Gericht.
Auch als „alternative Sättigungsbeilage“ zu Fleisch und Gemüse.


Fermentierte Möhren

Für ein 1 l fassendes Glas
(Glas mit Gummiring und Klappdeckel oder Weckglas mit Gummiring mit einer Klammer) mit passendem Gewicht Gewicht: z.B. gläserne Teelichthülle mit dem Boden zuerst, eine spezielle Tonscheibe oder einen sauber gespülten und ausgekochten Kieselstein. Es soll das Gemüse unterhalb der Oberfläche halten.
Glas, Gummiring und Gewicht gründlich spülen.
500 g Möhren

gründlich waschen (nicht schälen) und
in Scheiben oder Stifte schneiden.
Bis etwa 3 cm unter den Rand ins Glas geben.

2 TL unjodiertes Salz
500 ml Wasser

In
auflösen.
Salzwasser hinzugeben, es sollte die Möhren bedecken. Gewicht auflegen.

Glas verschließen. Entstehendes Gas
entweicht durch den Gummiring.

72 h bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Dann 1 Woche an einen kühlen Platz stellen,
z.B. in den Keller.

Deckel öffnen und schnuppern. Inhalt soll
säuerlich aber frisch riechen.

Hält sich im Kühlschrank mindestens 4-8
Wochen

Anstelle von Möhren auch mit Rettich, Rüben, Pak Choi, Rote Beete
und anderen Gemüsen möglich.

Es können auch Gewürze, Ingwer, Kurkuma etc. zugegeben werden


Heilpraktikerin für
Psychotherapie

Apothekenstraße 5
32479 Hille
Tel. 05703 5201870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!